Das Schaufenster.

Mokume gane fugenlose TrauRinge –  eine Auswahl. 

Serie Flaets. Die Breite Leinwand.

Bei diesen Ringen ist eine Mindestbreite von 7mm zu empfehlen. Je mehr Fläche, desto größer die Leinwand und mehr Maserung ist sichtbar.

Die Umformung erfolgt bei dieser Technik  durch das Tiefziehen des zuvor gemaserten Bleches.

Serie Plata. Die Silbernen.

Die Serie Plata unserer Eheringe hat als Basis drei Grauton-Metalle. Dieser dritte Grauton senkt somit den Kontrast des hellen Silber und des dunklen Palladium 500. Bunte Metalle lassen sich genauso integrieren und geben dem Ganzen etwas Farbe.

Serie Holz. Die Kontrastvollen.

Durch die Verwendung von zwei grauen Edelmetallen, sind diese Eheringe kontrastreich. Durch das einbinden eines bunten Metalles, kann es aufgelockert werden, und den Ringen einen neuen Charme verleihen.

Alle möglichen Kombinationen machbar.

Serie Trico. Die Bunten.

Die Steigerung der Serie Holz. Der Goldanteil wurde in diesen Eheringen erhöht. Der Kontrast weiter reduziert, dafür mehr Farbe ins Spiel gebracht. Lebendig und schön.

Serie Lux.

Hauptbestandteil dieser Ringe  sind Gold oder Platin. Kräftig scheinende oder kontrastarme understatement Ringe in Platin & Palladium.

Serie Simul. Die Verbindenden.

Ein Teil des Partnerringes im Eigenen. Die  Teilung nach Maß.

Serie Stripes.

Hier sind nur Linien sichtbar. Keine Flächen und dennoch den wiedererkennbaren Stern im inneren des Ringes. Fugenlos geschmiedet.

Serie Unique.

Eine Kombination aus  Fleets und den klassischen mokume gane Ringe. Dieses ermöglicht die Ringe noch weiter zu bearbeiten, so dass komplexere Musterungen entstehen.